aktuell

 kunstprojekte
  Alles ganz anders
  DENKMAL!
  Fatima, ein Dramolett
  Grenzspannung
  Kurztheater 2011
  Schlauchboot Gleis 5
  4 Bilder
  Die Festung
  Ideal&Wirklichkeit
  schön ist das!
  antifa. Kaiserwurscht
  Sockenaktion
  Patrioten zur Lage...
  Josef Jelinek
  sound of symbiosis
  Essiggurkerl-Ritus
  6 Momente
  & - absurdes Theater
  Fausch-Män, Rekrut
  architekTONbild...
  1. Symbiosis

 wer wir sind

 photoalbum

 videos

 musik&sound

 pressefotos

 medienspiegel

 newsletter

 impressum


  find us on facebook
  google+ | YouTube
  twitter | Geraspora
 
 

 Kunstverschmelzungskollektiv

 SPECIAL SYMBIOSIS

   
  zurück an den Start Would you possibly be so kind as to show me the English page please? En français, et que ça saute!!! @
 

 

2011

"Schlauchboot auf Gleis 5"

nominiert für den Innovationspreis der freien Szene Wiens 2012

 

 

Das erste Wiener Schlauchboottheater

2., 4. und 5. Juli 2011 am Karlsplatz, Wien

 

Eine rätselhafte Frau in der Badner Bahn verwickelt ihre Mitreisenden in ein Gespräch übers Anders- und Fremdsein. Man macht sichs grad gemütlich, da unterbricht der Schaffner die Runde mit groteskem Pflichtbewusstsein. Langsam wird die Zugfahrt zum absurden Ereignis – kommt man überhaupt noch vorwärts oder bewegt man sich nur noch im Kreis? Im Gepäcksnetz flattert ein totes Huhn, der Bordservice serviert Missgunst statt Mokka und niemand glaubt mehr, dass der Karlsplatz sicher erreicht werden kann.
Willkommen im Ersten Wiener Schlauchboottheater im Bassin vor der Karlskirche!
Max. 2 Gepäckstücke pro Person. Abfahrt jede halbe Stunde.

Text: Alfred Burian und Martin Mittersteiner
Regie: Teresa König
Hauptrollen: Michaela Bilgeri

Nebenrollen: Martin Mittersteiner

 

Medienberichte zur Karlsplatz-Inszenierung

 

mit freundlicher Unterstützung der Bezirksvertretung Wieden, der ÖH an der Uni Wien und der HTU


 

 

 

Theaterfestival Spectrum 2011:

Unser Kurzstück wurde in einer eigenen Kärntner Fassung im Mai im Rahmen der "schau.Räume" des Theaterfestivals Spectrum in Villach aufgeführt.

 

Infotext Kärntner Fassung:

Fünf Kärntner sitzen schweigend im Schlauchboot auf der Zugfahrt von Villach nach Klagenfurt. Ein sechster Fahrgast setzt sich ins Abteil und sucht das Gespräch mit den anderen. Aber die fünf Kärntner sind wortkarg und ihre Antworten gleiten ins Groteske ab. Dem charmanten Außenseiter gelingt es schließlich doch, ihre Sympathien zu gewinnen und es wird fast ein bisschen gemütlich, wäre da nicht das böse Mädchen vom Nebenabteil und der Bordservice, dem es sicher nicht darum geht, Sandwiches zu verkaufen. Es scheint, als drehte man sich stundenlang im Kreis - fahren wir überhaupt noch? Dann dringt Wörtherseewasser ein und niemand glaubt mehr, dass Klagenfurt noch sicher erreicht werden kann...

Legen Sie die rosa Brille ab und fahren Sie mit dem Kunstverschmelzungskollektiv Special Symbiosis ins Blaue! Max. 2 Gepäckstücke pro Person.

 

mehr über schau.Räume und das Spectrum-Festival

 

 

 

2012: nominiert für den Innovationspreis der freien Szene Wiens

 

 

Kategorie "Projekte in der Stadt Wien"

 

„Schlauchboot auf Gleis 5" illustrierte die komplexe Problematik des Neubeginns in der Fremde. Das Publikum im Boot wurde direkt mit dem Thema konfrontiert und in die Handlung involviert, vom improvisierten Gespräch über Beschimpfungen bis hin zu nassen Füßen und einer kafkaesken Grenzkontrolle. Durch das Bespielen eines öffentlichen Ortes, an dem sich die sozialen Gruppen der Stadt durchmischen, haben wir ein mehrheitlich theaterfernes, heterogenes Publikum erreicht: Werktätige auf Mittagspause, Studierende der anliegenden TU, TagestouristInnen aus der Provinz, Obdachlose. Unser „erstes Wiener Schlauchboottheater“ stieß auf reges Interesse: Das Boot war voll, das Bassin umringt von Schaulustigen. Kurier, Wiener Zeitung, Falter, Le Cool, der Standard, Radio Wien sowie ORF "Wien heute" berichteten.

 

 

Innovationspreis-Website

 

 

 

   
       
 

Schlauchboot-Theater in Wien und Villach

 

Alle aktuellen Fotos auf Picasa ansehen und herunterladen

 
       
   
   
   
   

www.special-symbiosis.at

   

zum Seitenanfang  

 

 

 

Webdesign: Martin Mittersteiner
Falls nicht anders angegeben, liegt das Urheberrecht für die Inhalte dieser Website bei den Mitgliedern der Special Symbiosis. © Special Symbiosis - all rights reserved.